Gehirnjogging und Gedächtnistraining Übungen und Tipps

So wie ein Roulette Profi in seiner Anfangszeit schnell merken mußte, dass Geld bzw. sein Kapital etwas begrenztes ist, ist auch für das Gedächtnistraining wichtig zu wissen, dass wenn wir das Gehirn mit einem Computer vergleichen, verstehen wir, dass Speicherplatz etwas Begrenztes ist. Von Zeit zu Zeit wird es notwendig, Platz für neue Informationen zu schaffen. Wie beim Computer werden daher unnütze Dateien gelöscht. Es gibt jedoch wichtige Aufzeichnungen, die wir nicht vergessen dürfen. Sie müssen im Gedächtnisspeicher festgeschrieben werden, ganz gleich ob es sich um Omas Geburtstag handelt, um den eigenen Hochzeitstag oder den Lernstoff für eine Klausur. Doch wie schafft man es, über einen langen Zeitraum solche Dinge zu bewahren?

Gehirntraining

 

Was ist eigentlich das Gedächtnis?

Hier kommt das Gedächtnis ins Spiel, der Speicherplatz des Gehirns. Es ist sehr komplex und verteilt sich über mehrere Gehirnareale. Somit ist es kein spezifischer Teil des Gehirns, sondern viel mehr die Fähigkeit des Menschen Informationen wahrzunehmen, umzuwandeln, zu speichern und wieder abzurufen, wenn sie benötigt werden. Das Gedächtnis ist eng mit unserer Vergangenheit verknüpft, mit Eindrücken, Emotionen, Erlebnissen und Handlungen. Wir erinnern uns daran, dass wir vor zehn Jahren geheiratet haben, vor zwei Jahren den Urlaub in Irland verbrachten und wie peinlich es war, Tante Gertrud zum Siebzigsten zu gratulieren obwohl sie doch erst ihren Sechzigsten feierte.

 

Die zwei Kategorien des Gedächtnisses

Das Gedächtnis ist in zwei Kategorien unterteilt: das Kurzzeitgedächtnis, den Arbeitsspeicher welches wir z.B. bei unserer Roulette Verdopplungsstrategie brauchen, und das Langzeitgedächtnis, die Festplatte, um beim Beispiel des Computers zu bleiben. Im Langzeitgedächtnis können Informationen über einen langen Zeitraum hinweg gespeichert werden. Manche sogar ein Leben lang. Man sagt, je einschneidender eine Erinnerung ist, desto länger bleibt sie im Gedächtnis haften. Lehrstoffe oder Zahlenkombinationen beeindrucken uns dagegen weniger, sind also schwerer zu merken.

 

Gehirnjogging bzw. Gedächtnistraining

Damit kommen wir zum eigentlichen Thema: dem Gedächtnistraining. Unser Gehirn braucht, genau wie unser Körper, eine entsprechende Ernährung und eine Betätigung, die wir als Gehirnjogging Übungen bezeichnen.

Man weiß längst, dass auch unsere Ernährungsweise Einfluss auf die Gehirntätigkeit nimmt. Eiweiße und Omega-3-Fettsäuren (enthalten in Lachs, Avocados, Walnüßen, Mandeln etc.) komibiniert mit B-Vitaminen tragen zur Gesunderhaltung des Gehirns und seiner Leistungsfähigkeit bei. Es verlangt, genau wie unser Körper, nach einer ausgewogenen Ernährung.

Beim so genannten Gedächtnistraining handelt es sich um ein Training der geistigen Leistungsfähigkeit mit dem Ziel, die Langzeitleistungen zu erhalten oder zu steigern. Es ist als Methode altersunabhängig. Gedächtnisjogging ist eine Bezeichnung für spezielle geistige Übungen im Kurzzeitbereich.

Sicher kennen Sie das: Sie wollen eine alte Bekannte anrufen und können sich plötzlich nicht mehr an die Telefonnummer erinnern. Und nicht nur das: Ihnen fällt partout der Nachname nicht ein. Das bedeutet puren Stress und eine schlaflose Nacht voller Ängste, die Namen wie „Alzheimer“ und „Demenz“ tragen. Sie leiden natürlich an keinem von beiden. Das einzige ist: Ihr Gedächtnis ist gerade nicht das Beste. Darüber braucht man sich weder zu ängstigen noch zu ärgern, geschweige denn muss man das hinnehmen. Mit den richtigen Gedächtnistraining Übungen bekommen Sie das wieder in den Griff.

 

Studien über Gehirnjogging und Gedächtnistraining Übungen belgen deren Effektivität

Zahlreiche Studien belegen, dass wir das Leistungsvermögen unseres Gehirns mit den richtigen Gedächtnistraining Übungen steigern können, zumal wir ohnehin nur knapp 10 Prozent unserer vorhandenen Gehirnkapazitäten nutzen. Und das, obwohl unser Gedächtnis vortrefflich trainiert werden kann. „Dafür bin ich zu alt“ kann als Ausrede nicht gelten. Das Gehirn älterer Menschen lässt sich sogar einwandfrei zu Hochleistungen anspornen. Mit den „richtigen Gedächtnistraining Übungen“, wie schon erwähnt. Sie müssen nur damit beginnen, den inneren Widerstand zu bekämpfen, genau wie beim Körpertraining. Gedächtnistraining kann kurzweilig sein, interessant und spannend.
Verzichten Sie des Öfteren auf moderne „Helfer“ wie Smartphones und Tablets. Die tragen mit dazu bei ihre Gehirnkapazitäten verkümmern zu lassen. Fangen Sie wieder an, sich Dinge zu merken: Geburtstage, Telefonnummern, Termine. Gedächtnistraining und Gehirnjogging fordern nicht nur Ihren Geist, sie fördern ihn auch. Wenn Sie am Ball bleiben und regelmäßig trainieren, werden Sie erleben, wie viel Spaß Sie dabei haben.

 

Gedächtnistraining Übungen

 

Was ist das Resultat von Gehirnjogging und Gedächtnistraining

Was können wir nun von einem Gedächtnistraining bezogen auf das MegaSystem Roulette System erwarten? Natürlich profitiert man auch als Glücksspielfan davon und im Online Casino Geld verdienen wird durch gesteigerte Konzentrationsfähigkeit erleichtert. Aber es bringt auch eine Verbesserung im Umgang mit Alltagssituationen auf alle Fälle und damit eine Verbesserung der Lebensqualität. Außerdem wirkt sich das Gedächtnistraining nicht nur auf den Geist aus, sondern auch auf den Körper. Heißt es doch: Mens sana in corpore sano – ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Warum also sollte es nicht auch umgekehrt funktionieren?
Durch ein Gedächtnistraining wird die Merkfähigkeit beeindruckend erhöht. Das lästige Suchen nach Namen, Telefonnummern, Adressen und dergleichen lässt merklich nach. Dadurch natürlich auch die Stressmomente, in denen wir die Gesundheit unseres Gehirns anzweifeln. Ein trainiertes Gehirn lässt uns gelassen reagieren. Das trägt dazu bei, Lösungsansätze für Probleme zu finden. Selbst in Stresssituationen bleibt ein trainiertes Hirn in Ruhe und betrachtet Probleme aus einem anderen Blickwinkel heraus. Auch die Wahrnehmungsfähigkeit verbessert sich. Wir leben bewusster.
Das Gedächtnistraining erhöht den Grad unserer Kreativität. Unsere Phantasie wird angeregt. Tumbe Langeweile weicht einer Tatkraft, die längst abhanden gekommen schien. Es führt zu einer schnelleren Auffassungsgabe, die heute unabdingbar ist, weil wir immer mehr dazu angehalten sind, verschiedene Dinge gleichzeitig zu erledigen.

Für ältere Menschen bedeutet ein Gedächtnistraining eine Neueingliederung ins soziale Umfeld, da durch eine verbesserte Gehirnaktivität die Teilnahme an Gesprächen und Unternehmungen wieder möglich werden.
Kinder profitieren von Gedächtnistrainung Übungen, da sie einen anderen Zugang zum Lernen erfahren, zusätzliche Kapazitäten öffnen können und Lernerfolge sich dadurch schneller einstellen. Laut vielen wissenschaftlichen Studien wird die Leistungsfähigkeit des Gehirns durch ein Gedächtnistraining tiefgreifend verbessert. Das Alter spielt dabei keine Rolle.

 

Gehirnfunktionen die durch Gehirnjogging Übungen positiv beeinflußt werden

Wenn Sie Ihr Gehirn regelmäßig trainieren, regeneriert und entspannt es schneller nach starker Belastung. Sie können eine Auswirkung auf den gesamten Organismus beobachten.
Wir können hier einmal kurz zusammenfassen bei welchen Gehirnfunktionen sich stetige Gedächtnistraining Übungen positiv bemerkbar machen:

  • Das assoziative Denkvermögen, ein Denken, das sehr spontan zum Beispiel über einen Einfall oder einen Sinneseindruck ausgelöst wird.
  • Die Fähigkeit etwas zu formulieren. Wir kennen das schon im Normalfall: wir wissen, was wir sagen wollen, aber das Verpacken in einen Satz will uns einfach nicht gelingen.
  • Die eigene Urteilsfähigkeit, einmal ein klares Ja oder Nein zu äußern, anstatt sich auf die Meinung anderer zu stützen.
  • Die Kreativität, die Phantasie braucht, um aufzublühen.
  • Das logische Denken, das uns erlaubt Zusammenhänge und Muster zu erkennen, von Bekanntem auf Unbekanntes zu schließen.
  • Konzentrationsfähigkeit, das heißt, seine Aufmerksamkeit willentlich auf eine bestimmte Tätigkeit zu fokussieren.
  • Die Wahrnehmung der Umwelt, beispielsweise das Wiedererkennen von Personen oder Orten.

Voraussetzung für ein erfolgreiches Training des Gehirns ist, dass Sie es ganz entspannt angehen. Druck ist bei vielen Tätigkeiten, die im Leben auf Sie zukommen kontraproduktiv. Sobald Sie in eine Stresssituation geraten, können Sie sich nicht mehr voll auf die Gedächtnistraining Übung konzentrieren.

 

Vorbereitung auf die Gedächtnistraining Übungen

Welche Möglichkeiten haben Sie sich vorzubereiten? Einige von Ihnen haben mit Sicherheit schon eigene Entspannungsmethoden wie Meditation, bestimmte Yogaübungen oder einen kleinen Spaziergang. Man kann sich auch in einen Sessel setzen, mit geschlossenen Augen seiner Lieblingsmusik lauschen oder einige Seiten in einem guten Buch lesen. Sobald Ihr Gehirn wieder „auf Kurs“ eingependelt ist, können Sie mit Ihren Gedächtnistraining Übungen beginnen, denn dann sind die Voraussetzungen für ein effizientes Training geschaffen.

Nun eröffnen Sie ein Zeitfenster, das sich in Ihren Tagesablauf gut integrieren lässt. Wir haben die Wichtigkeit der Regelmäßigkeit bereits angesprochen. Am besten ist es, sich zweimal täglich dafür Zeit zu nehmen, jeweils zehn Minuten. Die erste Trainingseinheit sollte am Vormittag stattfinden, da sich zu dieser Zeit Ihre Leistungsfähigkeit auf einem hohen Level befindet. Die zweite Trainingseinheit legen Sie auf den Nachmittag, weil gegen Abend die Leistungskurve wieder absinkt.

Tipp: Mit einem kleinen Trick kann die Konzentrationsfähigkeit wieder etwas gesteigert werden. Nehmen Sie einfach eine Handvoll Nüsse zu sich. Das verleiht Ihnen die nötige Energie, um noch einmal richtig durchzustarten.

Es ist auch wichtig, dass Sie darauf achten sich nicht gleich zu hoch zu belasten, sondern alles Ihren individuellen Möglichkeiten anpassen. Denken Sie daran, dass es ein Training ist. Auch ein Läufer kann seine Leistungen erst nach und nach steigern, von Streckenabschnitt zu Streckenabschnitt. Schauen wir uns nun einmal an, womit wir Gedächtnistraining Übungen in Angriff nehmen können. Suchen Sie sich die für Sie passende Möglichkeit aus.

 

Gedächtnistraining Spiele

Fangen Sie mit einem einfachen visuellen Spiel an: Betrachten Sie ein Bild in einer Zeitung. Merken Sie sich die Seitenzahl, den Titel und so viele Details, wie sie erfassen können. Legen Sie die Zeitung zur Seite. Notieren Sie sich alles, was Sie sich gemerkt haben. Schlagen Sie die Zeitung wieder auf und schauen Sie nach. Je öfter Sie diese Gedächtnistraining Spiele wiederholen, um so mehr Einzelheiten können Sie sich merken.

Wenn Sie sich gerne mit Ihrem Smartphone beschäftigen, wohlgemerkt es nicht als Merkhilfe benutzen, können Sie sich eine Gedächtnistraining App herunterladen. Es gibt verschiedene. Suchen Sie sich die aus, die Ihnen zusagt.

Ob es knifflige Fragen zu beantworten gilt oder man sich Töne- und Lichterfolgen merken muss: Eine Gedächtnistraining App soll nicht langweilen sondern Spaß bereiten. Außerdem ist eine Gedächtnistraining App jederzeit für sie verfügbar, so dass Sie auch außerhalb Ihrer üblichen Trainingszeit darauf zu greifen können, beispielsweise im Wartezimmer eines Arztes oder bei einer längeren Bus- oder Bahnfahrt.

Gedächtnistrainings App Download

Arbeiten Sie gerne mit dem Computer, dann finden Sie zahlreiche Gedächtnistraining Übungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Für das Gedächtnistraining für Senioren stellt das Gedächtnistraining online ein breitgefächertes Angebot zur Verfügung. Gedächtnistraining Spiele mit Worten und Zahlen, Rätsel oder das japanische Sudoku schulen den Geist von Groß und Klein. Zusammen mit Neuropsychologen wurden für das Gedächtnistraining online wissenschaftlich fundierte, interaktive Übungen und Spiele entwickelt.
Im Vergleich zum konventionellen Training mit einem Therapeuten schneidet die Gedächtnistraining App oder das Gedächtnistraining online mindestens gleichwertig ab.
Ältere Menschen beschäftigen sich heute intensiv mit Computern, als Verbindung zur Außenwelt, so dass das Gedächtnistraining für Senioren ebenfalls am PC absolviert werden kann.

 

Gehirnjogging für Kinder

Außer dem Gedächtnistraining für Senioren gibt es auch spezielle Trainingsangebote für Kinder und Jugendliche. In diesen Altersgruppen ist das Gedächtnistraining online sehr willkommen, besonders, wenn es einen recht hohen Spaßfaktor aufweist. Lernblockaden, Konzentrationsschwächen und Merkfähigkeitsstörungen vermiesen vielen jungen Menschen die Schulzeit. Hier kann man mit Spielen, lustigen Merksprüchen und Eselsbrücken arbeiten oder Abhilfe leisten, in dem man aus trockenen Fakten lebendige Bilder entstehen lässt.
Ganz gleich in welchem Alter: Studien haben erwiesen, dass bereits nach vier Wochen Gedächtnistraining erste Ergebnisse erkennbar sind. Gezieltes Gedächtnistraining verbessert die Hirnleistung und die Durchblutung Ihres Gehirns. Es regt gezielt Gehirnareale an, die im Alter nachlassen. Gehirnjogging Spiele und Gehirnjogging Übungen können Ihr Kurzzeitgedächtnis trainieren. Auch Ihre Konzentration, Ihre Reaktion und Ihre Feinmotorik werden darüber angesprochen.

 

Lesen ist eine der besten Gehirnjogging Übungen

Ein trainiertes Gehirn bleibt bis ins hohe Alter fit. Gehirnjogging ist sehr beliebt. Es ist das Fitnessstudio für Ihren Kopf. Egal, wo Sie sich aufhalten und etwas für Ihren Kopf tun möchten, die Gehirnjogging App macht es möglich. Im Wartezimmer, im Urlaub, unterwegs in der Bahn, Ihr Smartphone bietet Ihnen diesen Service. Dafür stehen zahlreiche Gehirnjogging Apps zur Verfügung.
Es gibt verschiedene Gedächtnisjogging Übungen. Eine davon ist das Lesen. Filme und Shows berieseln uns mehr oder weniger. Sie fordern in den seltensten Fällen unser Gehirn. Ein Buch jedoch regt unsere Phantasie an. Sie liefert eigene Bilder. Wer das wieder einmal erlebt, wird sein Kopfkino jederzeit dem Fernsehen vorziehen. Sie werden merken, wie Ihr Denkapparat in Schwung gerät.
Um das Gehirn nicht mit immer gleichen Reizen zu langweilen, sollten wir öfters einmal wechseln oder die Gehirnjogging Übungen mischen, beispielsweise mit Gehirnjogging Spielen. Jede Form von Denkspielen trainieren gezielt ihre Konzentration und das Kurzzeitgedächtnis. Das gute alte Kreuzworträtsel hilft dabei, aber auch zu zweit oder mehreren macht Scrabble Spaß.

 

Die rechte Gehirnseite will auch trainiert werden

Unsere rechte Hirnhälfte würde sich auch gerne an Gehirnjogging Übungen beiteiligen. Sie ist für die Kreativität zuständig. Mit Malen, Musik machen oder Basteln kann man sie bestens aktivieren. Niemand erwartet Meisterwerke von Ihnen. Alleine die Freude am Tun hilft die Kopfleistung zu verbessern. Lässt man sich auf Kreativität ein, kann man Angenehmes mit Nützlichem verbinden. Und je ausgeglichener beide Hirnhälften gemeinsam trainiert werden, um so besser arbeiten sie zusammen.

Geben Sie Ihrem Gehirn neben Gehirnjogging Spielen oder Gehirnjogging Übungen über App- oder Online-Möglichkeiten auch die Gelegenheit andere Maßnahmen zu erproben. Ein Computerkurs oder ein Fremdsprachenkurs, der Aufbau eines Kreises, der gemeinsame Interessen beinhaltet, und wenn er nur dem Kaffeeklatsch dient. Unternehmungen mit anderen Menschen, mit denen man sich austauscht halten fit.

Wer sich mit diesen Möglichkeiten nicht anfreunden kann oder sich dabei alleine gelassen fühlt, sich nicht zutraut zurecht zu kommen, sollte sich an einen speziellen Therapeuten wenden, der Gedächtnistraining Übungen, Gehirnjogging Übungen und Gehirnjogging Spiele in seiner Praxis anbietet.

Denken Sie daran: Wer rastet, der rostet.

Sicher Geld mit Roulette System verdienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*